FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

DOKUMENTIERT

Concordia gegen TV-Freiheit

Ein Presseclub reitet gegen die Pressefreiheit? Der TV-Sender „Servus“ bringt die Concordia auf die Palme – und weil der Presseclub nicht beim Presserat petzen gehen kann, gibt er die „Anregung einer amtswegigen Prüfung des Senders“.

< 1 Minuten
<p>Ferdinand Wegscheider ist dem Presseclub Concordia ein Dorn im Auge. (c) Servus TV</p>

Ferdinand Wegscheider ist dem Presseclub Concordia ein Dorn im Auge. (c) Servus TV

„Seit einiger Zeit erhalten wir regelmäßig und in wachsendem Ausmaß Hinweise und Beschwerden unserer Mitglieder über die Berichterstattung von Servus TV zur Covid-19-Pandemie“, sorgt sich die Concordia. Dabei gehe es sowohl um systemische Mängel im Gesamtprogramm, konkret aber um die Sendung „Der Wegscheider“, attestiert man etwas frech. Da Fernsehsender nicht in den Zuständigkeitsbereich des Presserates fallen – wie sollen sie auch, der ist ein privater Verein –, wendet sich der Presseclub Concordia sich mit seinen Bedenken „an die Regulierungsbehörde KommAustria mit der Anregung einer amtswegigen Prüfung des Senders“. Demokratiepolitisch problematische Äußerungen von Presseclub, würden wir kritisch anmerken wollen, und eine seltsame Wirklichkeitskonstruktion. Im übrigen: Satire darf alles, hatten wir mal gehört … 

Die Sachverhaltsdarstellung des Presseclub Concordia zu SERVUS TV im Download. Ferdinand Wegscheiders Antwort finden Sie HIER

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren