FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

Umfrage

Nur ein Drittel vertraut Corona-Infektionszahlen

Es ist ein bitteres Ergebnis, das eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der „Bild“ ans Licht brachte: Nur etwa ein Drittel der Menschen glaubt den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI).

< 1 Minuten
<p>Symbolbild Corona-Test (CC0).</p>

Symbolbild Corona-Test (CC0).

Berlin.- Wie eine Umfrage der „Bild“ ergab, glauben 57 Prozent der Deutschen, dass die Corona-Zahlen nicht stimmen. Nur 32 Prozent glauben den Angaben. Die Skepsis hat auch guten Grund, schließlich sagt selbst das RKI, dass es erst in der nächsten Woche wieder verlässliche Daten liefern könne.

Ungenau sind aber nicht nur die Infektionszahlen, sondern auch die Zahlen zur Impfquote und zur Hospitalisierungsinzidenz. Das RKI weist darauf hin, dass die angegebenen Impfquoten als Mindestimpfquoten zu verstehen seien, „da eine hundertprozentige Erfassung durch das Meldesystem nicht erreicht werden kann“. Die tatsächliche Impfquote könnte nach den Forschern um bis zu fünf Prozentpunkte höher liegen. Die Verantwortung dafür liege aber nicht beim RKI. „All das liegt nicht in der Verantwortung des RKI“, erklärte das Institut gegenüber der „Bild“. Zuständig seien vielmehr die unter Personalmangel leidenden Gesundheitsämter, die Zahlen falsch oder zu spät melden.

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung
Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren