FPÖ - Unterschreiben gegen Impfzwang
Werbung

Kampagne

Unternehmer für freie Impfentscheidung

Viele Unternehmer haben die Corona-Maßnahmen der Regierung satt und formieren sich jetzt in einer Kampagne für eine freie Impfentscheidung.

< 1 Minuten
<p>Screenshot &#8222;einheit.at&#8220;</p>

Screenshot „einheit.at“

Die Unternehmerinitiative „www.einheit.at“ setzt sich für eine freie Impfentscheidung und ein Miteinander in der Gesellschaft ein. Die in Vorarlberg vom Unternehmer Christian Beer initiierte Kampagne erstreckt sich mittlerweile auf ganz Österreich. Laut eigenen Angaben haben bereits über 4.300 Unternehmen der Initiative angeschlossen. Einige der Firmen werden auf der Homepage aufgelistet.

„Freie individuelle Impfentscheidung“

„Als Unternehmer sind wir es gewohnt, gemeinsame Ziele zu definieren und Entscheidungen frei zu treffen. In vielen Bereichen wird aktuell jedoch das Unternehmertum durch die Maßnahmen der Regierung entmündigt. Wir setzen nun ein Zeichen und stehen für das Miteinander in der Gesellschaft, das heißt eine gleichberechtigte Anwendung der G-Regeln für alle, sowie die freie individuelle Impfentscheidung“, heißt es auf der Homepage. Mit der Plattform will man Unternehmer zusammenführen, die diese Werte pflegen. „Um vor allem bei der Politik und anderen Entscheidungsträgern auf Gehör zu stoßen, erweitern wir unser Netzwerk in ganz Österreich.“

Banner für den Freilich Buchladen
Werbung

Homepage: www.einheit.at

Enthüllungen über die ÖVP
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Links. Rechts. - Neue Ausgabe unseres Magazins erschienen!
Wir klären das Verhältnis zwischen Linken und Rechten, sprechen über kritisches Denken und zeichnen den Stammbaum der Rechten nach. Kulturelle Hegemonie von rechts? War einmal. Jetzt bewirkt gesellschaftlicher Wandel das Aus – oder führt in den Widerstand.
Jetzt abonnieren