Abonniere das Freilich Magazin

Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

„Solifonds“

„Ein Prozent“ unterstützt junge Mutter nach Antifa-Überfall

Nach einem brutalen linksextremen Überfall in Erfurt kündigt die patriotische Bürgerinitiative „Ein Prozent“ Hilfe für die betroffene junge Mutter an.

2 Minuten
<p>Zwei Linksextremisten prügeln auf die junge Mutter ein.</p>

Zwei Linksextremisten prügeln auf die junge Mutter ein.

Erfurt. – Vor wenigen Wochen überfielen mehrere vermummte Linksextremisten den Erfurter Laden der rechten Modemarke „Thor Steinar“ (TAGESSTIMME berichtete). Dabei prügelten die Täter unter anderem mit einem Teleskopschlagstock auf eine Mitarbeiterin ein und sprühten ihr zusätzlich Pfefferspray ins Gesicht. Die 32-Jährige musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Eine Überwachungskamera hat den brutalen Antifa-Angriff aufgezeichnet.

Erholungsurlaub für Antifa-Opfer

Die patriotische Bürgerinitiative „Ein Prozent“ will die junge Mutter nun mit einem Erholungsurlaub unterstützen. „Mit dem Solifonds wollen wir uns jetzt um das Opfer, die Verkäuferin und Mutter einer Tochter, kümmern. Zur gegebenen Zeit, nämlich wenn sie sich von den Verletzungen körperlich erholt hat, wird sie auf unsere Kosten eine Erholungskur antreten, die nach so einem Angriff ‚für den Kopf‘ mehr als nötig ist“, kündigte „Ein Prozent“ am Mittwoch an.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung

Solidaritätsfonds sammelt Geld

Im vergangenen Jahr hatte die Bürgerinitiative den „Solifonds“ für Opfer linker und migrantischer Gewalt gegründet (TAGESSTIMME berichtete). Auf der Internetseite www.solifonds.me kann man sich als Betroffener von Gewalt melden. Außerdem ist es dort möglich, für den Solidaritätsfonds zu spenden. Nach Angaben von „Ein Prozent“ konnten bisher bereits über 42.000 Euro gesammelt werden.


Wir dokumentieren linke Gewalt in Deutschland, Österreich und der Schweiz: www.linke-gewalt.info


Mehr zum Thema:

Paul (AfD) nach Antifa-Überfall: „Neue Qualität linksextremer Gewalt“

DOKUMENTIERT: Das Video vom brutalen Antifa-Überfall in Erfurt

Mitarbeiterin verprügelt: Brutaler Überfall auf „Thor Steinar“-Laden in Erfurt

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Neues Deutschland – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Nach einem halben Jahr „Ampel“ ziehen wir Resümee und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, worauf wir uns vorbereiten müssen.
Jetzt abonnieren