Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

ÖRR

Grünen-Politiker Detlef Flintz kommentiert in der ARD

Ein Kommentar des Journalisten Detlef Flintz in den Tagesthemen reizte 2021 mit fragwürdigen Aussagen, die sich an der politischen Linie der Grünen orientierten. Nun wurde seine Tätigkeit als grüner Kommunalpolitiker bekannt.

2 Minuten
<p><a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Westdeutscher_Rundfunk_K%C3%B6ln.jpg">? Redvers from Belgium/UK</a>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0">CC BY 2.0</a>, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)</p>

? Redvers from Belgium/UK, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons (Bild zugeschnitten)

„Er ist da, der Preisschock. Gut so!“. So betitelte Detlef Flintz im Herbst 2021 seinen Kommentar für die Tagesthemen. Der 64-Jährige produziert seit mehreren Jahren regelmäßig Beiträge und Kommentare für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. In dieser Zeit provozierte Flintz öfter mit seinen Kommentaren. Brisant wird die Personalie Flintz aber erst durch seine Tätigkeit für die Grünen, denn bei ihnen ist er als Schriftführer im Stadtverband Grevenbroich, einem kleinen Städtchen bei Düsseldorf, geführt. Diese Tätigkeit wurde bis jetzt jedoch an keiner Stelle kenntlich gemacht und somit Flintz als unpolitische Privatperson dem Zuschauer vorgestellt.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
— Dr. Hans Helmut Horn (@horn_helmut) August 31, 2022

Flintz als Sprachrohr der Partei?

Während sein Kommentar zu den steigenden Energiepreisen vom Oktober 2021 erst heute seine volle Wirkung erzielte, ist Flintz Kommentar zur Atomkraft im August 2022 jetzt schon bedenklich: „Heraus aus der Energieklemme? Das wird nur funktionieren, wenn wir uns ändern und dafür brauchen wir Druck. Sonst suchen wir wie immer den bequemen Ausweg, wie jetzt die längeren Laufzeiten der Atomkraftwerke. Sie wären einfach das falsche Signal an uns.“  Eine Trennung von Parteiarbeit und Journalismus wird beim ÖRR zwar vorausgesetzt, jedoch nicht kontrolliert. Fraglich wäre, ob es die Äußerungen Flintz bei einer „indirekten Kooperation“ mit der Partei jedoch besser machen würde.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Wiederkehr der Männer - die 18. Ausgabe unseres Magazins ist da!
Vom blutigen Untergrund-Fightclub bis zum traditionellen Männerbund und Männern an der Front - wir klären die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann und was ist die Rolle des Mannes in der heutigen Gesellschaft?
Jetzt abonnieren