Abonniere das Freilich Magazin
Werbung

Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

EU will Sanktionen gegen Russland verschärfen

Die Minister der 27 EU-Mitgliedsstaaten haben sich bei einem informellen Treffen auf eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland geeinigt.

< 1 Minuten
<p>Bild: Flaggen der EU / Bild: <a href="https://flickr.com/photos/160866001@N07/48328178491/">flickr</a> <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/">CC BY 2.0</a> (Bild skaliert und zugeschnitten)</p>

Bild: Flaggen der EU / Bild: flickr CC BY 2.0 (Bild skaliert und zugeschnitten)

Nach der Teilmobilmachung des russischen Militärs will die EU mit einer Verschärfung der Russland-Sanktionen reagieren. Das teilte EU-Außenbeauftragter Josep Borrell in New York mit. Demnach hätten sich die EU-Staaten darauf geeinigt, neue sektorspezifische und individuelle Maßnahmen zu ergreifen. Darüber hinaus werde man die Ukraine weiter mit Waffen unterstützen.

Beim nächsten formellen Treffen der EU-Außenminister Mitte Oktober soll das mittlerweile bereits achte Sanktionspaket gegen Russland fixiert werden.

Walter Rosenkranz - Kompromisslos für Österreich!
Werbung
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Neues Deutschland – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Nach einem halben Jahr „Ampel“ ziehen wir Resümee und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, worauf wir uns vorbereiten müssen.
Jetzt abonnieren