Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

Mordaufruf?

Schwarze Aktivistin verliert vor Gericht gegen den Jungeuropa Verlag

Während der Frankfurter Buchmesse 2021 sorgte die linke Aktivistin Mirrianne Mahn während einer Preisverleihung für eine Störung. In einem zivilrechtlichen Verfahren gegen den Jungeuropa Verlag verlor sie nun.

2 Minuten
<p>Verlagsleiter Philip Stein © EinProzent / Aktivistin Mirrianne Mahn, Screenshot Instagram</p>

Verlagsleiter Philip Stein © EinProzent / Aktivistin Mirrianne Mahn, Screenshot Instagram

Hamburg. – Neben dem eigenwilligen Spektakel während der Ehrung der schwarzen Autorin war es ein mittlerweile gelöschtes Instagram-Video, das den rechten Jungeuropa Verlag und seinen Chef Philip Stein dazu bewogen hatte, gegen Mahn zivilrechtlich vorzugehen. Das Landgericht Hamburg entschied indessen zugunsten des Verlages und stellte damit diese Behauptung als klare Falschaussage dar. Mahn hatte behauptet, ein satirischer Beitrag Steins über die Abschiebung von Jasmina Kuhnke, ebenfalls linke Aktivistin, komme einer Morddrohung gleich. Mahn sitzt als Stadtverordnete der Grünen im Frankfurter Senat.

Weiter Falschaussagen vor Gericht

Mahn hatte auch während des Verfahrens an ihrer Behauptung festgehalten. Laut Angaben Steins auf dem Blog des Jungeuropa Verlags setzte sie wiederholt „abschieben“ mit „vernichten“ gleich und verwies auf angebliche „rechte Codes“. Das Gericht widersprach und brachte die Grünen-Politikerin dazu, ihre Berufung zum Urteil zurückzunehmen. Damit ist das Urteil rechtskräftig. Stein selbst setzte in seinem Blogeintrag spöttisch nach: „Tja, Frau Mahn, liebe Jasmina, verehrte PoC-Community und deren weiße Vasallen, Lügen haben sogar vor bundesdeutschen Gerichten manchmal noch sehr kurze Beine – selbst, wenn sie dazu noch schwarz-grün sind.“ Mirrianne Mahn teilte bislang nur eine Kurznachricht auf Instagram zum Urteil, eine Stellungnahme von Jasmina Kuhnke steht aus.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Wiederkehr der Männer - die 18. Ausgabe unseres Magazins ist da!
Vom blutigen Untergrund-Fightclub bis zum traditionellen Männerbund und Männern an der Front - wir klären die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann und was ist die Rolle des Mannes in der heutigen Gesellschaft?
Jetzt abonnieren