Wirtschaft

Gegen Uber: Taxi‐Demo am Montag in Wien

Bildquelle: pixabay

Am Montag wollen 1000 Taxifahrer gegen den Konkurrenten Uber und für mehr Chancengleicheit protestieren. Zwischen 6 und 24 Uhr werden sich die an der Demonstration teilnehmende Taxis zwar an den Taxiständen aufstellen, aber keine Fahrgäste aufnehmen, kündigt der ÖAMTC an.

Seit drei Jahren versuche man, Gespräche mit dem Fahrdienst Uber zu führen, fände aber keinen Ansprechpartner.

Mehr Chancengleichheit

Das offizielle Thema der Demo sei „Keine Tariferhöhung für Taxis”, erklärt der Obmann der Wiener Taxi‐Innung, Gökhan Keskin, gegenüber Heute.at. Es gehe den Taxilenkern aber vielmehr darum, „für Chancengleichheit und gegen die ungeregelte Konkurrenz durch Uber und andere Anbieter zu protestieren”, so Keskin. Organisiert habe die Taxi‐Innung die Demo übrigens nicht. „Wir wollen die Missstände und Ungerechtigkeiten auch wegbringen, aber nicht so”, betont Keskin.

Ab 9.00 Uhr wollen sich die Taxis in der Filmteichstraße im 10. Bezirk in Wien sammeln. Alle Details zur Demo‐Route finden Sie hier.

1 Kommentar

Hier Klicken, um zu kommentieren

  • Einige Male mit Taxi gefahren: schmutzige Fahrzeuge, schlechter Geruch im Wagen, unfreundliche Lenker ohne deutschkenntntnisse u.s.w. bei Uber immer saubere Fahrzeuge und freundliche Fahrer. Zudem noch um einiges günstiger!! Also finde den Fehler.….

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

Jordan Peterson – Gegengift oder Gift?

Der Name Jordan Peterson ist momentan in aller Munde. Doch worum geht es in seinem neuen Buch überhaupt und birgt seine Weltsicht auch Problematiken?

 

… weiterlesen