Folge uns auch auf Telegram!Zum Telegram-Kanal 

Meinung
Vom rechten Weg abgekommen

Funktionäre und Wähler fordern von einem Bundesparteiobmann der FPÖ zurecht eine klare inhaltliche Linie, eine deutliche Abgrenzung zur ÖVP und eine stringente rechte Positionierung. Herbert Kickl bietet zu wenig davon. Wer den langen politischen Weg der Freiheitlichen Partei in der Zweiten Republik nachverfolgt und dabei insbesondere die vergangenen 30 Jahre ins Auge fasst, wird um […]

Viel Feind, viel Ehr

Das Kapitel der leidigen Doppelspitze ist endlich abgeschlossen. Sie war von Anfang an eine Fehlkonstruktion. Nach dem Rückzug von Norbert Hofer herrscht wieder Klarheit über die Linie, Ausrichtung...

5 Minuten Lesezeit
12.06.2021
Sellner: „Kickl ist eine große Chance für die FPÖ“

Aktuell kocht wieder einmal eine Identitären-Debatte in den Medien hoch. Der designierte FPÖ-Chef Herbert Kickl wurde von PULS4 und Der Standard zur rechten Aktivistengruppe befragt. Die ÖVP tobt, ...

2
7 Minuten Lesezeit
11.06.2021
Brigadier Puntigam: „Kickl schafft klare Kante“

Brigadier Josef Paul Puntigam ist sich sicher: Die FPÖ wird sich mit ihrem neuen Parteichef Herbert Kickl straffen und wieder ein klares Profil bekommen. Der folgende Beitrag wurde ursprünglich auf...

6 Minuten Lesezeit
11.06.2021
Herbert Kickl – Verengung oder breite Chance der FPÖ?

Was wurde nicht in den letzten Wochen sorgenvoll über die so schädliche Verengung der FPÖ unter dem fürchterlichen Gottseibeiuns Herbert Kickl geschrieben. In dramatischen Worten wurde die Wähleren...

5 Minuten Lesezeit
10.06.2021
Lothar Höbelt: Kickl wäre die falsche Wahl als FPÖ-Obmann

Der Historiker Lothar Höbelt erklärt in seinem Gastkommentar für die TAGESSTIMME, warum Herbert Kickl seiner Ansicht nach nicht der neue Bundesparteiobmann der FPÖ werden sollte. Herbert Kickl ist ...

6 Minuten Lesezeit
07.06.2021
Mainstream - kommt mir nicht ins Haus!