Connect with us

Kultur

Novalis-Jugendkulturpreis 2019: „Freiheit, Sehnsucht, Blaue Blume“

Redaktion

Published

on

Bis zum 30. November 2018 können sich junge Dichter, Künstler und Kulturschaffende am Jugendkulturpreis der Blauen Narzisse beteiligen und bis zu 300 Euro gewinnen.

Das patriotische und nonkonforme Jugendmagazin Blaue Narzisse (BN) feiert im kommenden Jahr ihr 15. Jubiläum. Aus diesem Anlass haben die Verantwortlichen den Romantik-Dichter Novalis zum Namenspatron des nächsten Jugendkulturpreis auserkoren. Das Thema des Wettbewerbs lautet diesmal passend dazu: „Freiheit, Sehnsucht, Blaue Blume“.

Sehnsucht nach dem Unerreichbaren

Die blaue Blume ist eines der zentralen Symbole der Romantik und geht  in ihrer Bedeutung auf Novalis zurück. In seinem Romanfragment Heinrich von Ofterdingen erscheint die blaue Blume dem Helden im Traum, der sich seither nach ihr sehnt. Sie steht damit für die (unerfüllbare) Sehnsucht, das Streben nach dem Unendlichen und Unerreichbaren, die Liebe, aber auch für die Natur.

Geldpreise und Veröffentlichung

Teilnehmen kann jeder, der das 30. Lebensjahr noch nicht überschritten hat. Bis zum Einsendeschluss am 30. November 2018 kann man Gedichte, Kurzprosa, Videos und Bildende Kunst (Malerei, Fotografie) einreichen ([email protected]). Für die drei Erstplatzierten gibt es Geldpreise in Höhe von 300, 200 und 100 Euro. Geplant ist außerdem, dass die besten Beiträge wie in der Vergangenheit in einer eigenen Veröffentlichung abgedruckt werden.

Den BN-Jugendkulturpreis gibt es bereits seit dem Jahr 2010. Die bisherigen Namenspatrone waren Rainer Maria Rilke (2010), Franz Kafka (2012/13) und Michel Houellebecq (2015). Beim letzten Jugendkulturpreis erreichten die Jury über 300 Einsendungen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt