Deutschland Politik

Neue Umfrage: Merkel und Seehofer stürzen in Wählergunst ab

Bild: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0 [CC BY-SA 4.0 or CC BY-SA 3.0 de], from Wikimedia Commons [Zugeschnitten]

Der deutsche Koalitionskrach wirkt sich offenbar vor allem auf Kanzlerin Angela Merkel und Bundesinnenminister Horst Seehofer aus.

Berlin. Laut Ergebnis einer vom Spiegel in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage von „Kantar Public” haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in der Wählergunst massiv verloren.

Seehofer verliert zwölf Prozent

Wie Der Spiegel berichtet, wurden dazu vom 24. bis 26. September insgesamt 1.039 Bürger befragt. Sie mussten angeben, welchen der ihnen genannten Politikern sie „eine wichtige politische Rolle” wünschen würden.

Waren im September 2017 noch 68 Prozent der Befragten für eine starke Rolle Merkels, sind es in diesem Jahr nur noch 47 Prozent. Auch Seehofer verlor stark bei den befragten Wählern. Der Bundesinnenminister kommt nur noch auf 27 Prozent. Das ist ein Minus von zwölf Prozent seit der letzten Umfrage im Juni 2018.

FPD‐Chef Linder legt zu

Grund zur Freude hat hingegen FDP‐Chef Christian Lindner. Er konnte sich um acht Prozent steigern und liegt nun fast gleichauf mit Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD). Auf Platz eins bleibt weiterhin Bundespräsident Frank‐Walter Steinmeier – er führt die Liste mit 70 Prozent Zustimmung deutlich an.

Schlagwörter

2 Kommentare

Hier Klicken, um zu kommentieren

  • Neue Umfrage: Merkel und Seehofer stürzen in Wählergunst ab” – Warum wohl?

    AfD in DE – Die Partei der Populisten.
    Populisten sind doch per Main‐Stream‐Medien‐Definition immer die, die auf ach so komplexen, sehr komplizierten gesellschaftlichen Fragen eben nur einfache Antworten haben.
    Beten die täglichen Merkel‐Propaganda‐Gebetsmühlen.

    Alle Kritik an den jetzigen Zuständen im Lande mündet auch immer in die ewig gleichen Argumentationsschleife:
    AfD und ihre Sympathisanten, das sind eh ja alles NUR böse Nazis, Rechte, Modernisierungsverlierer, nationalistische Globalisierungsverweigerer, die auf die komplizierte Fragen nur simple populistische Rattenfänger‐Lösungen haben.

    Die richtigen Antworten dagegen bleiben den „„Eliten der Repräsentativen Demokratie”” vorbehalten, NUR sie können auf die immer drängenden Probleme der globalen, komplexen Welt mit ihren zunehmend Lösungen mit nahezu übermenschlicher Genialität lösen.

    Wie etwa:
    – „Ein Land ohne Grenzen”,
    – „Wir schaffen das” ,
    – „Scheitert der Euro, scheitert Europa” ,
    – „Die Sonne schickt keine Energierechnung”,
    – „Der Islam gehört zu Deutschland”.
    – (Die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen)

    Das sind die „KOMPLEXEN” Lösungen der Altkartell‐Parteien.

    So ist das eben, wenn im Bundestag etliche verkorkste Studienabbrecher / Ausbildungslose plötzlich sich mit einer sehr kompetenten, fachlich gut aufgestellten Opposition auseinandersetzen müssen, die sich dann statt fundierten Argumenten in der Mehrheit als pöbelnde, schreiende, beleidigende und gar verleumderische Altparteien‐Mandatsträger (Herausragend: Britta Hasselmann – Grüne) rekrutieren!

    Der gemeine deutsche Bürger und Wähler äußert sich sowieso von vornherein unqualifiziert (Stammtischgebaren) und erkennt diese Zusammenhänge nicht, deswegen muß man ihm diese immer noch besser, immer noch genauer, immer noch umfangreicher erklären.
    Man merkt es einfach nicht:
    Eine falsch betriebene, wider dem Volke agierende Politik wird dadurch auch nicht richtig.

    Und doch gibt es ihn, den Lichtschimmer am Horizont des z.B. FAZ‐Journalisten‐Dunstes:
    Er heißt aber nicht Justus Bender, Jasper von Altenbockum oder Patrick Bahner.
    FAZ / Rainer Hank / Demokratie in der Krise? – Keine Angst vor Populismus / 20180930

Newsletter

Jetzt in den Newsletter eintragen und wöchentlich die Top-Nachrichten erhalten!
Newsletter

Neues von Anbruch

Jordan Peterson – Gegengift oder Gift?

Der Name Jordan Peterson ist momentan in aller Munde. Doch worum geht es in seinem neuen Buch überhaupt und birgt seine Weltsicht auch Problematiken?

 

… weiterlesen