Connect with us

Welt

Bombenanschlag in Athen: Polizei ermittelt in Richtung Linksextremisten

Monika Šimić

Published

on

Bei einem Anschlag in Athen detonierte ein mehrere Kilo schwerer Sprengsatz am Gebäude des Nachrichtensenders SKAI. Verletzt wurde laut SKAI aber niemand.

Athen. Wie das Onlinemagazin Telepolis berichtet, kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einer Explosion im Stadtteil Neo Faliro. Nach Schätzung der Polizei explodierte eine mehr als sechs Kilo schwere Bombe, die in einer Tasche am Gebäude des Ferneseh- und Nachrichtensenders SKAI positioniert wurde. Die Polizei sei mit Anti-Terror-Einheiten am Ort des Geschehens und ermittle in Richtung griechischer Linksextremisten.

Anschlag wurde angekündigt

Kurz vor dem Anschlag soll es einen anonymen Anruf um 1:45 Uhr beim Sender ANT1 gegeben haben. Der Anrufer informierte über die Bombe und gab dem Sender 45 Minuten Zeit, um das Gebäude zu räumen. Es wurden keine Personen verletzt. Lediglich an der Fassade des Gebäudes entstand Sachschaden. Trotz des Anschlags geht der Sendebetrieb von SKAI weiter. Politische Parteien und Amtsträger verurteilen den Anschlag.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Rainer Seifert

    17. Dezember 2018 at 15:39

    Unsinn. Euro Martin sagte, links und Gewalt schließen einander aus.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt