AfD - unsere Wirtschaft verteidigen
Werbung

Frankreich

Identitäre wegen Grenzschutz-Aktion zu Haftstrafen verurteilt

Drei führende Identitären wurden zu sechs Monaten Haft verurteilt. Die Gruppe kündigte Berufung gegen das Urteil an.

< 1 Minuten
<p>Aktivisten von &#8222;Defend Europe: Mission Alps&#8220; beobachten die Vorgänge an der französisch-italienischen Grenze. Bild: Generation Identitaire / Screenshot Twitter</p>

Aktivisten von „Defend Europe: Mission Alps“ beobachten die Vorgänge an der französisch-italienischen Grenze. Bild: Generation Identitaire / Screenshot Twitter

Der seit Juli laufende Gerichtsprozess gegen drei führende Aktivisten der französischen Generation Identitaire hat am vergangenen Donnerstag mit drei Schuldsprüchen geendet. Das Gericht in Gap verurteilte alle drei Angeklagten zu einer sechsmonatigen Haftstrafe. Zusätzlich muss die Gruppe Generation Identitaire 75.000 Euro Strafe zahlen.

Identitäre kündigen Berufung an

Das Gericht befand die angeklagten Identitären schuldig, sich bei ihrer Aktion „Defend Europe: Mission Alps“ an der französisch-italienischen Grenze als Grenzbeamte ausgegeben zu haben. Die Identitären hatten die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft stets zurückgewiesen und als „politisch motiviert“ bezeichnet. Nach dem Urteil am Donnerstag kündigte die Gruppe über ihren Anwalt umgehend Berufung an. Das Urteil ist damit noch nicht rechtskräftig.

„Defend Europe: Mission Alps“

An der „Defend Europe”-Mission am Gebirgspass Col de l’Echelle hatten im April 2018 über 100 Identitäre aus mehreren europäischen Ländern teilgenommen. Unter anderem mit der Errichtung eines provisorischen Grenzzaunes und Patrouillenflügen eines Hubschraubers wollten die Identitären der Regierung aufzeigen, dass eine konsequente Grenzpolitik „sehr wohl möglich” sei.

Weiterlesen:

„Frankreich: Identitäre wegen Grenzschutz‐Aktion vor Gericht“ (14.07.2019)

„‚Defend Europe‘: Identitäre errichten Zaun an italienisch‐französischer Grenze“ (21.04.2018)

Cover der Freilich-Ausgabe #10
FREILICH Nr. 12 erschienen!
Lockdown, politische Radikalisierung und Untergang des Abendlandes: Da kommt ganz schön was zusammen. Doch mit der Gefahr wächst das Rettende auch. Warum widerständiges Dasein so wichtig ist, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren