Folge uns auch auf Telegram!Zum Telegram-Kanal 

Kaufe im Freilich-Buchladen

Erneuter linksextremer Brandanschlag in Leipzig

In Leipzig vergeht kaum eine Woche ohne Meldungen über linke Gewalttaten. Am vergangenen Wochenende verübten mutmaßliche Linksextremisten erneut einen Brandanschlag.

< 1 Minuten Lesezeit
<p>Die Leipziger Kneipe &#8222;Old Rebel&#8220; wurde von mutmaßlichen Linksextremisten angegriffen. Bild: linke-gewalt.info.</p>

Die Leipziger Kneipe „Old Rebel“ wurde von mutmaßlichen Linksextremisten angegriffen. Bild: linke-gewalt.info.

Leipzig. – In der Nacht auf den 20. Februar ist es in Leipzig erneut zu einem mutmaßlich linksextrem motivierten Brandanschlag gekommen. Bislang unbekannte Täter warfen zwei Brandsätze gegen eine Bar. Laut Polizeibericht trafen die Brandsätze ein Fenster und die Eingangstür des Gebäudes.

Die Südstaaten-Kneipe „Old Rebel“ war schon in der Vergangenheit mehrfach zum Ziel von linksextremen Angriffen geworden. Daher ermittelt auch die Sonderkommission Linksextremismus zu dem Angriff. Diese besteht seit Dezember 2019 und soll den Druck auf die militante linke Szene erhöhen, bislang jedoch weitegehend erfolglos.

Cover der Freilich-Ausgabe #10
Freilich Nr. 11 "Schlecht gerüstet" erschienen!
Der Soldat allein ist längst kein freier Mann mehr. Und um den Zustand der heimischen Armeen steht es schlecht. Dabei drohen uns immer mehr Gefahren. Wie die Zukunft des Krieges aussieht und ob wir dafür gerüstet sind, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe des FREILICH Magazins.
Jetzt abonnieren