Banner für den Freilich Buchladen

Twitter verbietet klimaskeptische Werbung

Betroffen sind Anzeigen, die dem „wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel“ widersprechen.

< 1 Minuten
<p>Symbolbild: Pixabay [CC0]</p>

Symbolbild: Pixabay [CC0]

Die Social-Media-Plattform Twitter verbietet Werbeeinschaltungen, die den Klimawandel bestreiten oder nicht dem „wissenschaftlichen Konsens“ entsprechen. Das kündigte Twitter am Freitag an.

„Irreführende Anzeigen auf Twitter, die dem wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel widersprechen, werden im Einklang mit unserer Richtlinie über unangemessene Inhalte verboten“, erklärte der für Nachhaltigkeit zuständige Twitter-Manager, Casey Junod, am Blog. Dabei will sich Twitter laut eigenen Angaben auf Berichte der Weltklimarats stützen, um zu entscheiden, welche Anzeigen gegen die Regeln verstoßen. „Wir sind der Meinung, dass die Leugnung des Klimawandels nicht auf Twitter monetarisiert werden sollte“, so Junod.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Die Freiheit führt das Volk! – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Die Ukraine ist im Krieg. Wir waren in Kiew und haben den Widerstand besucht. Wie rechts ist die Ukraine? Und wo stehen wir Putinversteher? Plus: Das Experten-Interview zu Russland im Krieg.
Jetzt abonnieren