Abonniere das Freilich Magazin

Folge uns auch auf Telegram, um informiert zu bleiben!  Zum Telegram-Kanal 

Corona

Grünen-Politiker spricht von „großem Lockdown“ im Herbst

Janosch Dahmen (Grüne) kritisierte zuletzt die Expertenkommission der Bundesregierung. Diese würde die Effektivität der Corona-Maßnahmen relativieren. Nun zieht er in Betracht, dass ab Herbst „das ganze Land herunterfahren“ zu müssen.

2 Minuten
<p>Symbolbild: Pixabay</p>

Symbolbild: Pixabay

Berlin. – Janosch Dahmen ist der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag. Er verlangte nun bereits die Corona-Regeln für den Herbst zu verschärfen. Die Eigenverantwortung der Bürger reiche nicht aus, so Dahmen im ARD-Morgenmagazin. Da viele in Innenräumen keine Maske tragen, würden sie es dem Virus „superleicht machen“, so Dahmen weiter. „Und auch im Sommer sollten wir gerade – nicht nur in Bus und Bahn – sondern da, wo Menschen im Innenraum zusammenkommen, Masken stärker einsetzen“, forderte der Grünen-Gesundheitssprecher.

Entgegen der Expertenkommission behauptete Dahmen, es gäbe hinreichend wissenschaftliche Evidenz, dass die Masken weiterhin verlässlichen Schutz vor dem Virus gewährleisten. Er betonte ebenfalls die Bedeutung einer neuen Impfkampagne, die sich verstärkt auch an „Jüngere“ richten sollte.

FPÖ - Jetzt Petition unterschreiben!
Werbung

Im Namen der Wissenschaft

Die Bewertung der Corona-Maßnahmen ist nicht nur Feld des wissenschaftlichen Diskurses, sondern auch Kampfplatz politischer Weltanschauungen. Gerade SPD und Grüne sehen in Fragen des Bevölkerungsschutz den Staat als maßgeblichen Akteur, der von seinen Rechten gegenüber den Bürgern ausreichend Gebrauch machen sollte, um die Ordnung zu gewährleisten. FDP und Christdemokraten stehen im Zwiespalt einerseits die Maßnahmen in der Vergangenheit mitgetragen zu haben, sich nun jedoch durch den Druck verschiedenster Bereiche gegen die Maßnahmen neu aufzustellen. Einerseits möchte man sich nicht mit der AfD gemein machen, die als konsequente Kritikerpartei auftrat, andererseits befürchtet man den Verlust der Wählergunst.


Mehr zum Thema:

Corona: Wirksamkeit der Maßnahmen laut Kommission zweifelhaft (07.07.2022)

Trotz wachsender Kritik: Regierung hält an Maskenpflicht fest (19.05.2022)

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann unterstützen Sie kritischen Journalismus und helfen Sie uns, weiterzumachen!
Cover der Freilich-Ausgabe #15
Neues Deutschland – Das neue FREILICH Magazin ist da!
Nach einem halben Jahr „Ampel“ ziehen wir Resümee und beleuchten außerdem den Krieg in der Ukraine und die Staatskrise im Libanon. Erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe, worauf wir uns vorbereiten müssen.
Jetzt abonnieren